Die radelnde Klimashow


In der vor-automobilen Zeit zogen die Kasperlspieler zu Fuß mit Rucksack oder Handkarren von Ort zu Ort, um auf Jahrmärkten und Festen ihre Kunst zu zeigen.

Dabei mußten sie das Gepäck auf ein vernünftiges Maß reduzieren, gleichzeitig aber eine unterhaltsame Show bieten, damit das Publikum begeistert war und genügend Geld in den Hut warf.

Die
Radelnde Klimashow knüpft daran an, bietet einen unterhaltsamen Vortrag, modernes und historisches Puppentheater und ein abschließendes Quiz rund um den Klimaschutz.

Eine intelligente Logistik nutzt die Technik, die vor Ort ist. Alles, was wirklich reisen muß, paßt in einen Fahrradanhänger, auch das Privatgepäck des Puppenspielers.